Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Industrieökonomik

In dieser Veranstaltung werden die Grundkonzepte der Industrieökonomik behandelt. Mithilfe theoretischer Modelle wird das strategische Verhalten von Unternehmen untersucht.

Folgende Kernthemen werden besprochen:

  • Monopol: ein Gut, mehrere Güter, Preisdiskriminierung
  • Statisches Oligopol: Preiswettbewerb (Bertrand) , Mengenwettbewerb (Cournot), differenzierte Güter (Hotelling und Salop), Kapazitätsbeschränkungen
  • Dynamisches Oligopol: Kollusion, variierende Nachfrage, nicht beobachtbare Abweichungen

Die Vorlesung Industrieökonomik ist Teil des gleichnamigen Masterschwerpunktes Industrieökonomik 

Termine:

Weitere Informationen im KIS

Die Veranstaltung Industrieökonomik wird im Olat-Kurs betreut. Dort finden Sie Vorlesungsunterlagen und Neuigkeiten.

Auszug aus dem Modulhandbuch:

WIW-MIK-IOE-V-7 Vorlesung Industrieökonomik

Inhalte Vorlesung Industrieökonomik:

Vorstellung der Grundkonzepte der Industrieökonomik und Untersuchung des strategischen Verhaltens von Unternehmen

  • Monopol: ein Gut, mehrere Güter, Preisdiskriminierung
  • Statisches Oligopol: Preiswettbewerb (Bertrand) , Mengenwettbewerb (Cournot), differenzierte Güter (Hotelling und Salop), Kapazitätsbeschränkungen
  • Dynamisches Oligopol: Kollusion, variierende Nachfrage, nicht beobachtbare Abweichungen

Kompetenzen und angestrebte Lernergebnisse:

Mit erfolgreichem Abschluss des Moduls werden die Studierenden in der Lage sein,

  • Handlungsmöglichkeiten für Unternehmen zu empfehlen.
  • das strategische Verhalten von Unternehmen einzuschätzen.
  • nichtwettbewerbliche Märkte zu evaluieren.
  • unterschiedliche Marktformen zu kontrastieren